Freitag, 11.05.2012, 20.00 Uhr
Konzert I

Evangelische Stadtkirche
Goldberg-Variationen von J. S. Bach
Frédérick Haas Cembalo


Samstag, 12.05.2012, 16.00 Uhr
Konzert II

Evangelische Stadtkirche
Dresdner Tastenwettstreitereien
Musik von Weckmann und Froberger, 
Marchand und J. S. Bach
Sonja Kemnitzer
Cembalo


Samstag, 12.05.2012, 20.00 Uhr
Konzert III

Evangelische Stadtkirche
Didon et Judith
Starke Frauen in französischer Barockmusik
von M. Pignolet de Montéclair, É. Jacquet de La Guerre, 
M. Marais u. a.

la rosa dei venti:
Claudia Kemmerer Mezzosopran, 
Mechthild Blaumer Barockvioline,

Elisabeth Woll Viola da gamba, 
Lutz Gillmann Cembalo und Leitung


Sonntag, 13.05.2012, 16.00 Uhr
Konzert IV

Evangelische Stadtkirche
Abschlusskonzert
Musik von Charpentier, Corrette, J. S. Bach u.a. 
Lenneper Kammerorchester
Marta Dotkus
Cembalo
Carola Pasquay Flöte
Markus Fritz Leitung
 

Samstag, 19.05.2012, 20.00 Uhr
Nachklang-Konzert I

In Zusammenarbeit mit der Kulturgemeinde
der Satdt Hückeswagen  im Saal des Heimatmuseums der Stadt Hückeswagen
42499 Hückeswagen, Auf'm Schloß 1
Maskentänze
Musik aus Renaissance und Frühbarock von Kapsberger, Frescobaldi u.a.
Ensemble "Il giardinetto del paradiso"
 
Gudrun Fuß Bass- und Diskantgambe
Zorro Zin Theorbe und Barockgitarre
Kaung-Ae Lee Cembalo und Leitung

Sonntag, 20.05.2012, 17.00 Uhr
Nachklang-Konzert II

Evangelische Kirche Solingen-Gräfrath, Am Markt
Orpheus von Amsterdam
Musik von und um Sweelinck 
Léon Berben Cembalo

Das Festival
Das Thema
Konzerte/Workshops
Künstler und Dozenten
Werkstätten
Anmeldung, Preise, Kontakt
Sponsoren
Archiv CembaloTage
CembaloTage 2004
CembaloTage 2006
CembaloTage 2008
CembaloTage 2010
CembaloTage 2012
CembaloTage 2014
Impressum
Lenneper CembaloTage 2012
11. bis 13. und 19./20. Mai 2012
Rencontres musicales - Musikalische Begegnungen


Deutschland im 18. Jahrhundert:
Landesfürsten eifern Ludwig XIV, dem Sonnenkönig, nach. Französisch ist die gehobene Umgangssprache. Man orientiert sich nicht nur in der Kleidung, sondern auch in der Musik an Pariser Moden. Musiker reisen weit, um einander zu hören, voneinander zu lernen oder einander im Wettstreit zu begegnen. 
So sieht man Telemann in Paris, Marchand in Dresden und den Lüneburger Lateinschüler J. S. Bach zwar nicht nach Paris, aber immerhin zwei ganze Tagesreisen weit nach Celle reisen, um den Stil der dortigen französischen Hofkapelle zu studieren.

Bergisches Land im Mai 2012:
Unter dem Titel „Rencontres musicales -  Musikalische Begegnungen“ steht bei den Lenneper CembaloTagen französische und deutsche Musik im Mittelpunkt. International anerkannte Musikerinnen und Musiker reisen nach Remscheid-Lennep, begegnen hier Freundinnen und Freunden Alter Musik sowie den Erbauern der hervorragenden Instrumente, auf denen sie konzertieren. Studierende und ambitionierte Laien kommen, um beim Meisterkurs und in Workshops neue Anregungen zu erhalten. 
Nicht absolutistische Landesfürsten, aber Sponsoren, die Ev. Kirchengemeinde und Veranstaltungspartner unterstützen dankenswerterweise dieses musikalische und kommunikative Treiben. 
Ein aufgeschlossenes Publikum aus der Region findet sich ein und begegnet, mit Ohren und Augen genießend, die Welt der historischen Tasteninstrumente und ihrer Musik. 
Damit dies alles geschieht: Lassen Sie  sich herzlich einladen und nehmen Sie teil an den musikalischen Begegnungen der Lenneper CembaloTage 2012!